Betriebliches Gesundheitsmanagement ist ein wichtiger Bestandteil, um die Gesundheit am Arbeitsplatz zu fördern. In diesem Bereich gibt es neben den vielfältigen Angeboten auch diverse Herausforderungen.

Betriebliches Gesundheitsmanagement Barcamp

Barcamp gesundes Unternehmen- ein Austausch auf Augenhöhe

Am 20.06.2017 fand das erste Barcamp von Jan Theofel statt, das sich auf das Thema betriebliches Gesundheitsmanagement fokussierte, um Experten in den Austausch zu bringen.

Als Mitglied im Veranstaltungsteam durfte ich das erste Mal hautnah erleben, was bei der Planung und Durchführung so einer Veranstaltung alles zu berücksichtigen ist. Wer macht was, wer kümmert sich um Flyer, Akquise und Co? Letztlich hatten wir Glück, dass sich die unterschiedlichen Fähigkeiten im Team gut ergänzten und alles klappte.

Die Ausstattung

Uns lag am Herzen, dass wir nicht nur über Gesundheit reden, sondern auch bei der Veranstaltung selbst an so viele Aspekte wie möglich denken.

Der Veranstaltungsort war Lindemann, Raumausstatter mit dem Fokus auf Büromöbel. Hier finden sich viele tolle Möbel wie höhenverstellbare Tische und ergonomische Stühle, mit oder ohne Lehne. Also alles für die Menschen, die lange am Computer arbeiten oder generell viel sitzen und auch mal stehen wollen bei der Arbeit.

Das Buffet war von Fresh Parsnip, die uns mit veganem Essen versorgten wie Chiapuddings oder auch Haferkeksen. Durch die leichte Kost war es wesentlich einfacher sich auch nach dem Essen noch gut zu konzentrieren.

Zusätzlich hat uns Memon mit bestem Wasser und gefilterter Luft versorgt, ganz ohne Elektrosmog und Co.

Die Teilnehmer

Wichtig war uns, dass wir am Ende eine gute Mischung bei den Teilnehmenden haben. Wir wollten Anbieter von Dienstleistungen zusammen bringen mit Personalern und Menschen, die im BGM arbeiten. Das ist die Abkürzung für Betriebliches Gesundheitsmanagement ;).

Außerdem wollten wir Spezialisten dabei haben, die sich mit den Fördermöglichkeiten auskennen und somit die Umsetzung der Maßnahmen erleichtern.

So hatten wir unter anderem Experten der Firma Chrestos dabei, die sich auf die statistische Gesundheitsberatung spezialisiert haben und so viele Tipps geben konnten.

Der Andrang

Damit hat keiner gerechnet! Ein Barcamp lebt von den eigenen Ideen der Teilnehmer, die zu Beginn allen vorgestellt werden und nach Interesse durchgeführt werden. Die Schlange der Leute, die selbst etwas beitragen oder diskutieren wollte, wurde immer länger und länger. Wow!

Wir mussten einen weiteren Raum „einrichten“, was glücklicherweise in den Showräumen von Lindemann sehr leicht war.

Betriebliches Gesundheitsmanagement: die Themen

Die Themen waren recht vielseitig, von Elektrosmog vermeiden über was ist die richtige Ernährung bei der Arbeit von Sabrina Wagner, wie kann ich BGM messen und wie bringe ich „Coachpotatoes“ dazu, sich an den betrieblichen Maßnahmen zur Gesundheitsförderung zu beteiligen.

Dieses Mal war ich selbst auch aktiv. Ich lud ein zu einem Workshop inklusive Diskussion zum Thema „Gewaltfreie stressfreie Kommunikation im Business - geht das?“. Damit ich anschließend den Kopf frei habe für den anderen Input, gab ich diesen Workshop gleich zu Beginn.

Was hat Stress mit unserer Sprache zu tun? Was kann ich machen, damit sich der Stress reduziert?

Ziemlich schnell ging es in die Diskussion. Woran erkenne ich denn, dass ich mein Sprach-Verhalten ändern sollte? Was mache ich, wenn ich die einzige bin, die diese Methode beherrscht? Wie kann ich die gewaltfreie Kommunikation anwenden, wenn es heutzutage doch so wichtig ist, immer schnell zu reagieren und kaum Zeit bleibt zum Reflektieren?

Die Zeit ist natürlich viel zu schnell vergangen, denn 45 Minuten pro Session sind nicht wirklich viel für so ein bedeutendes Thema.

 

Barcamp gesundes Unternehmen Session board

Akupunktur selbst machen?

Neugierig wie ich bin, ging ich in eine Session zum Thema Akupunktur leicht gemacht von Martin Richter. Dazu braucht man kein Vorwissen, sondern nur das Messgerät und ein Tablet, wo man die Anleitung und die Auswertung bekommt. Spannend! An den einzelnen Fingern und an den Zehen wird gemessen, inwiefern Deine Meridiane, die durch den ganzen Körper laufen, frei oder blockiert sind. Blockaden des Energieflusses können verschiedene Auswirkungen haben und können mithilfe dieses Geräts aufgelöst werden und so zu einer gesteigerten Gesundheit führen.

So spannend das auch war, einen Menschen, der einen behandelt und viel dazu erklärt, kann es nicht ersetzen.

Bewegung

Nach der Mittagspause gab es auch eine aktive Session von Marina Diané, die hauptsächlich als Unternehmensberaterin arbeitet im Bereich BGM. Durch ihre vielseitige Kompetenz machte sie mit uns Quan Dao- Übungen, die je nach Ausführung eine anregende oder beruhigende Wirkung haben. Schließlich geht es beim betrieblichen Gesundheitsmanagement auch um den Aspekt der Bewegung.

Die Abschlussrunde

Der Tag war viel zu schnell vorbei, das eine Thema jagte das andere, die Pausen wurden zum Netzwerken genutzt. Als dann die Abschlussrunde um 17.00 Uhr startet, schaue ich in viele zufriedene Gesichter. Toll, dass viele Lust haben auf eine Wiederholung im November und begierig darauf sind, noch mehr und tiefer in die Themen einzutauchen.

Und was ist jetzt das Fazit?

Abschließend ist zu sagen, dass das betriebliche Gesundheitsmanagement viele Facetten hat. Gesundheit startet im Kopf, deswegen sollte man auch seine Überzeugungen zu dem Thema Gesundheit hinterfragen.

Deine Einstellung zu Dir selbst und den anderen beeinflusst ebenfalls Deine Kommunikation, die auch Auswirkungen auf Deinen Stresspegel und somit Deine Gesundheit haben.

Weiterhin geht es um die richtige Mischung von Ernährung, Bewegung und den neuen Verhaltensmustern, die sich langfristig für Dich auch gut anfühlen müssen.

Für die Umsetzung im Betrieb gibt es Experten, die sich um Finanzierungsmöglichkeiten und Statistiken kümmern. Zusätzlich gibt es viele Anbieter, die über Coaching und Seminare die Mitarbeiter unterstützen.

Wie kommst Du zu einem Barcamp?

Wenn Du jetzt auch Lust bekommen hast, dieses Format des Barcamps mal auszuprobieren, kontaktiere Jan Theofel. Er ist der Experte, wenn es um Barcamps geht und veranstaltet diese regelmäßig zu den unterschiedlichsten Themen als offenes Format und auch Inhouse.

Wenn Du Kontakt suchst zu einer der genannten Firmen, kannst Du mich auch gern drauf ansprechen und ich stelle den Kontakt für Dich her ;).

Das nächste Barcamp zum Thema gesundes Unternehmen findet am 10.10.2017 statt!

Hinterlassen Sie einen Kommentar