Kommunikationstraining Berlin

 

 

 

Susanne Lorenz, Kommunikationstrainerin und Zielfindungscoach, arbeitet nun auch regelmäßig am Standort Friedrichstraße der Business Trends Academy (BTA).
Dieser Standort ist letztes Jahr neu dazugekommen, da die Nachfrage groß ist und die Kurse an der BTA gern weiterempfohlen werden. Das liegt zum größten Teil an der Qualität der Trainer und Dozenten, die Experten in ihren Gebieten sind.

Susanne Lorenz ist nicht nur mit dem theoretischen Fachwissen des Bewerbungsprozesses vertraut, sie bringt auch mehrere Jahre Führungserfahrung und eine Weiterbildung als Personalmanagerin in ihre Seminare und Workshops mit ein.

In der Nestorstraße, dem Standort der Business Trends Academy in Wilmersdorf, unterrichtet sie Kommunikation und Soft Skills für Führungskräfte. In diesem Modul, das mit dem Personalcoachmodul  verknüpft werden kann und sich dann Business Coach nennt, lernen Führungskräfte oder solche, die es werden wollen, wie man gezielt und bestimmt kommuniziert und dabei dennoch wertschätzend bleibt.

Zusätzlich geht es darum, die Mitarbeiter individuell zu motivieren und zu führen. Auf was muss in einem Team geachtet werden, welche Teamrollen sollten unbedingt besetzt werden? Diese und ähnliche Fragen werden in der Seminargruppe geklärt und anhand von Übungen und Rollenspielen auf ihre Machbarkeit überprüft.

 

In der Friedrichstraße kommen nun einmal im Monat Bewerbungstrainings hinzu. Zugänglich ist dieses Angebot für alle Teilnehmer der BTA. Freitags gibt Susanne Lorenz einen halben Tag lang Antworten zu allen Fragen rund um das Thema Bewerbung und teilt ihr Wissen aus Personalersicht.

Im Bewerbungsprozess ist es besonders wichtig, sich darauf zu konzentrieren, für wen man die Bewerbung schreibt und welchen Nutzen man dem potentiellen Arbeitgeber anbieten kann. Dafür ist eine Analyse der Stellenausschreibung und des Unternehmens elementar.

 

Nur so können individuelle, auf das Unternehmen ausgerichtete Unterlagen entstehen, aus denen auch der Personaler herauslesen kann, dass es sich hier nicht um ein Standardanschreiben handelt. Auch wenn den Unternehmen bewusst ist, dass sich die Bewerber auch in anderen Unternehmen bewerben, möchten sie dies nicht aus den Bewerbungsanschreiben herauslesen.

Je nach Teilnehmeranzahl  kann sie zusätzlich bei dem einen oder anderen auch über die Bewerbungsunterlagen schauen und individuelle Hinweise zu Länge des Anschreibens, Angemessenheit des Fotos oder auch der Mappe geben. Schließlich gibt es einige Regeln, doch genauso oft gibt es Ausnahmen, die je nach Branche und Beruf zu berücksichtigen sind.

Der nächste Termin ist am Freitag, 18.07.2014.

 

veröffentlicht in openPR

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1 Kommentar

  1. […] Zum dritten Mal in Folge gab es meinen Bewerbungsworkshop an der Business Trends Academy (BTA) in der Friedrichstraße. […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar