Susanne Lorenz lächelnd

Kontaktiere mich für
ein kostenloses Erstgespräch!

Dein Persönlichkeitstyp ist die Grundlage für deine Marketingstrategie als Dienstleister. Denn du verkaufst Vertrauen in dich und deine Fähigkeiten. In diesem Artikel zeigt Jana Wieduwillt dir anhand eines Beispiels, warum du deine Persönlichkeitsmerkmale unbedingt kennen solltest, gerade, wenn es um Marketingstrategie und Kommunikation für dein dienstleistungsbasiertes Business geht.

Marketingstrategie Jana Wieduwillt

Welche Persönlichkeitsmerkmale sind für das Marketing besonders geeignet?

Aus meiner Erfahrung heraus gibt es nicht den Marketing-Typen. Nun bist du vielleicht zurückgezogen und fremde Menschen anzusprechen, anzurufen oder einfach anzutexten fällt dir schwer. Bist du deswegen ein schlechterer Unternehmer als jemand, der auf allen Hochzeiten tanzt, kinderleicht Kontakte knüpft und das Bad in der Masse so richtig genießt? Nein. Du bist perfekt!

Oder nimm mal an, du hast ein großes Harmoniebedürfnis. Wettbewerb jeglicher Art ist dir ein Graus. Du bist ein Teamplayer und schon das Wort “Konkurrenz” stresst dich. 

Auf der anderen Seite weißt du natürlich, dass du dich abheben darfst. Diametral gegenüber sind Menschen, die sehr konkurrenzbedürftig sind, sie lieben den Wettbewerb. Sie hauen noch mal eine Schippe drauf, wo du als harmoniebedürftiger Mensch einfach nur den Kopf schüttelst, weil es dir um die Balance geht. Der Kompromiss ist dein zu Hause. Und beide Ausprägungen sind gut und richtig.

Es kommt im Marketing darauf an, nicht nur zu erkennen, sondern anzuerkennen, welche Ausprägung deine ist - und dann deine Marketingstrategie darauf anzupassen.

Du bist als Harmoniemensch eben nicht der Typ, der um jeden Preis gewinnen muss, sondern der Ausgleichende, Vermittelnde, während unser konkurrenz- und kampfeslustiger Gegenpol seine Energie aus dem Wettbewerb zieht und ihn das zu Höchstleistungen auflaufen lässt. Bist du deshalb als Harmoniemensch schlechter als der Konkurrenzmensch? Nein. Ihr nutzt nur unterschiedliche Wege.  

Meine These aus 20 Jahren Marketingerfahrung

Es gibt nicht die geborene Marketing Persönlichkeit. Jeder kann verkaufen. Es kommt lediglich darauf an, sich der eigenen Persönlichkeit bewusst zu sein und die eigene Marketingstrategie darauf abzustimmen, denn alles andere kostet unnötige Energie. 

 

Was bringt es für dein Marketing, die eigene Persönlichkeit zu kennen?

Stimmt deine Marketingstrategie mit deinen wichtigsten Persönlichkeitsmerkmalen überein, wird dir das Verkaufen deiner Leistungen Energie liefern, statt sie zu verbrennen. Der berühmte Flow setzt ein. 

Wie kommst du weg von dem Glaubenssatz, dass du nicht genug bist, dich ändern musst, damit du mehr Kunden gewinnst?

 

Schreib es dir auf den Spiegel: ICH BIN GENUG. ICH BIN GUT SO WIE ICH BIN.

 

Nimm dich an. Und dann schau, welche Marketingstrategie genau zu dir und deinen Persönlichkeitsmerkmalen passt. 

Achtung bitte, Persönlichkeitsmodelle sind natürlich nur Hilfsmittel, um sich selbst besser zu erkennen. Daher nutze ich diese Modelle auch für meine Klienten, wenn wir an deren Marketingstrategie arbeiten. Denn nur, wenn sie sich selbst verstehen und annehmen - dann erst ist die Zeit raus zu gehen und mit dem eigenen Business aufs nächste Level zu gehen.

Wie willst du gerade als Berater, Coach oder Mentor etwas verkaufen, wenn du dich selbst nicht anerkennst?

 

Übrigens:

Eine auf deine Persönlichkeit angepasste Marketingstrategie bedeutet nicht, dass du innerhalb deiner Komfortzone bleiben sollst.

Du findest den Marketingkanal, der zu deiner Persönlichkeit passt - und diesen zu bespielen kann durchaus die Grenzen deiner Komfortzone erheblich nach außen verschieben.

Erst wenn du weißt, wer du bist, weißt du auch, welche Kunden du anziehen möchtest und wen du lieber zu deinem Wettbewerb ziehen lässt.  Anhand eines Beispiels wird das klarer und verständlicher.

 

Marketing, wenn du bodenständig bist und dich um keinen Preis zeigen möchtest

Hä? Wie soll das denn gehen? Marketing heißt doch, sich zeigen, etwas zu Markte tragen. Wie soll das nun funktionieren, wenn du bodenständig bist und dich jedwede Art von “Show” so viel Energie kostet, dass du es fast nicht aushalten kannst?

 

Was bedeutet Bodenständigkeit und woran erkennst du das? 

Du möchtest Gleicher unter Gleichen sein. Für dich sind vom Landarbeiter bis zum Generaldirektor alle Menschen gleich wertvoll. Du kannst ebenso gut einen Smalltalk am Stammtisch im Dorf führen, wie auch mit dem Kunstprofessor auf einer feinen Vernissage.


Du bist da mittendrin, quasi immer auf Augenhöhe. Weil dir diese Augenhöhe so wichtig ist und auch fest in deinem inneren Wertesystem verankert, magst du es gar nicht, auf einer Bühne zu stehen - weil du da ja diese Augenhöhe verlierst und dich gefühlt über die anderen stellst.

Statussymbole sind dir völlig schnuppe. Du kannst dich durchaus an diesen erfreuen, aber du brauchst sie nicht. Du möchtest aufgrund deiner Leistung anerkannt werden. Und dein Lieblingswort ist Authentizität.


Der Gegenpol dazu ist jemand, der herausgehoben ist, der es liebt, auf der Bühne zu stehen, der es schätzt, dass er gesehen wird, dass er etwas ganz Besonderes ist.

Wenn die Scheinwerfer auf ihn gerichtet sind, läuft der Herausgehobene zu voller Größe auf. Der Bodenständige würde am liebsten im Boden versinken oder wahlweise schnell von der Bühne rennen.

Beides sind ganz wunderbare wertvolle Eigenschaften, keine ist besser oder schlechter.

Wie geht Marketing für Bodenständige?

Ja, aber wie, fragst du jetzt, wenn du bodenständig bist? Wenn niemand weiß, was du kannst und dich nicht verkaufst, wird es auch keine Käufer geben. Das ist völlig korrekt. Aber wer sagt denn, dass deine Marketingstrategie unbedingt damit zu tun hat, dass du auf der Bühne performen musst?

Leises Marketing geht auch. Zum Beispiel durch deine Authentizität. Du bist wie du bist. Das schätzen die Menschen - und weil du ja Gleicher unter Gleichen sein willst, wirst du dich immer um Augenhöhe zu deinen Klienten kümmern. Nutze das. Bring Menschen zusammen.

 

Zeig dich, wie du bist!

Als Bodenständiger neigst du dazu, dich in Prozessen manchmal zu klein zu machen, da du gern auf Augenhöhe sein möchtest. Auf Social Media, zeigst du dich ungern persönlich. Du bist der Meinung, dass deine Fachkompetenz sprechen muss. Das ist in Ordnung. 

Allerdings: Menschen kaufen bei Menschen. Und wer dich - bei aller Fachkompetenz nicht “greifen” und als Mensch mit Ecken und Kanten wahrnehmen kann, baut kein Vertrauen auf.

Du kannst deine Bodenständigkeit aber bewusst spielen. Gehe deshalb besonders im Social Media “Marktschreier”-Umfeld (mein Haus, mein Pferd, mein (geliehener) Ferrari) mit deiner Bodenständigkeit bewusst raus und sei stolz darauf.

Du musst nicht schreien, denn du bist genug. Zeig dich, wie du bist. Bodenständig. Auf der Erde geblieben. Echt. Das macht dich zu einer absolut nahbaren Person. 

Dir werden Menschen Dinge anvertrauen, die sie anderen wahrscheinlich nicht verraten. Du bist “von nebenan”.. und damit wie deine potenziellen Kunden. Ein Mensch mit Stärken und Schwächen. Das kannst du nutzen, um eben das notwendige Vertrauen aufzubauen - und zwar bei Menschen mit allen Hintergründen.

Deine Bescheidenheit ehrt dich, aber ehrlich, keiner hat was davon, wenn du selbst deine Gaben klein redest. Gerade online kann das eine kleine Stolperfalle sein.

 

Fachkompetenz plus Nahbarkeit

Was nun? Protzen und so tun als ob? Auf keinen Fall! Spiele ruhig und gelassen deine Fachkompetenz in Verbindung mit deiner Nahbarkeit aus. Verpacke deine Kompetenz authentisch. Was du dafür brauchst? Nix. Nur dich. Und ja, der Schritt raus aus deiner Komfortzone ist der, dass du das vor Kamera oder Mikrophon machen darfst. 

Nutze auch immer wieder echte Treffen in kleinen Gruppen, wenn du kontaktfreudig bist.

Wenn du eher zurückgezogen bist, ist Social Media und deine Website mit hilfreichem unaufgeregten Content das Mittel der Wahl. Gerade in all der Glitzerwelt sehnen sich viele Menschen nach der Authentizität und Echtheit, die du mitbringst.

Fazit


Je besser du dich und deine Persönlichkeitsmerkmale kennst, desto energiesparender kannst du deine Marketingstrategie gestalten, um neue Kunden auf deine Weise zu gewinnen. Denn je mehr deine Strategie deine Persönlichkeit berücksichtigt, desto mehr Energie kannst du darauf verwenden, deine Kunden wirklich da abzuholen, wo sie stehen.

Liebe Grüße

Jana

 

Lust zum Weiterlesen?

Kommunikation und Persönlichkeitstypen

Konflikte besser verstehen

Aktiv zuhören

Zufriedenheit am Arbeitsplatz steigern

Workshop Jetzt reicht es! Vorwürfen souverän begegnen

 

 

Marketingstrategie

Jana Wieduwilt hat 20 Jahre Erfahrung im Marketing. Insbesondere der Aufbau von Personen- und regionalen Marken und deren Positionierung ist ihre Expertise: Businessideen finden, Superpower ihrer Kundinnen in gefragte Produkte umwandeln und mit der passenden Kommunikationsstrategie die richtigen Kunden zu finden. Mit Marketing wie-Du-willst begleitet mit ihrem Team Solo- und Sidepreneure und berufserfahrene Gründer dabei, ihre vielfältigen Talente in einer marktfähigen, individuellen und lukrativen Positionierung zusammenzuführen.

www.wieduwilt-kommunikation.de